Logo  
Linie

 


ENGLISH

IMPRESSUM



Rise Up EP  

Weniger Schwere, mehr Verspieltheit, weniger Deep, mehr House - vielleicht war das Stefan Tretau´s Absicht bei seiner neuesten EP „Rise Up“ auf ST_Records. Anstatt tiefgründiger Chords und Flächen überzeugt ST008, passend zur Jahreszeit, mit swingenden Basslines und fröhlichen Kopfnicker-Rythmen.

ST008 | Veröffentlicht am 30. Mai 2014

     
     
Album kaufen
play! Video
     

„Rise Up“ klingt wie eine Aufforderung zum Losfliegen. Die groovige Bassline versprüht einen unmittelbaren Funk, der gezielt durch Chord und Melodie bestäubt wird. Selbst im Break strömen ganze Soundschwärme aus, die förmlich nach dem besten House-Nektar suchen, nur um im letzten Teil dem süßen Saft der nächsten Staude entgegenzusehen.

Auch bei „Orange Blossom“ wird das Stück durch die Bassline getragen. Leicht stampfend und mit der Begleitung tausend singend-marschierender Bienen bereiten die einsetzenden Streicher den Hörer auf die unterschwellige Ironie des Tracks vor, die bis zum letzten Takt durch die Melodieleichtigkeit bekräftigt wird.

Oldskoolig und schwermütig beginnt „Buckwheat“. Die mit Funk zerstückelte 303 Bassline schlüpft erst zur Mitte hin aus seiner Wabe und entfaltet seine Schönheit ausgiebig im konträr gehaltenen Break. Verspielt und frisch führt der Track den Schwarm an die Randgebiete des Acid-Moments.

   
       
 
logo